background
Gemeinde Geiselberg / Pfalz
Startseite > Flurbereinigung

Flurbereinigung

Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Geiselberg:

Vorsitzender der TG:    Klaus Jettkant

Anschrift:   Lindenstraße 40, 67715 Geiselberg

sonstige Mitglieder:

Alt Rolf (Stellvertreter des Vorsitzenden)

Schmidt Peter

Gunkelmann Wolfgang

Schaaf Harry

 

Neumahr Matthias (stellvertretendes Mitglied)

Klein Heinz (stellvertretendes Mitglied)

Eberle Natalie (stellvertretendes Mitglied)

Weißmann Ralf (stellvertretendes Mitglied)

Spieß Georg (stellvertretendes Mitglied)

Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Geiselberg

Abschluss der Wertermittlung

In 2010 wurde ein vereinfachtens Flurbereinigungsverfahrens in Geiselberg eingeleitet. Die entsprechende Anordnung erfolgte am 28.06.2010. Durch eine 2012 bzw. 2013 durchgeführte Bodenuntersuchung wurde die Ertragsfähigkeit des Bodens ermittelt. In seiner Sitzung vom10. Oktober 2013 hat  der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Geiselberg zusammen mit der Flurbereinigungsbehörde (DLR Westpfalz, Kaiserslautern) und den amtlichen Schätzern den Abschluss dieser Arbeiten festgestellt.

Die Ergebnisse dieser Wertermittlung werden nun von der Flurbereinigungsbehörde  auf die einzelnen Flurstücke übertragen. Danach werden alle Grundstückseigentümer angeschrieben und über den Wert ihrer Grundstücke informiert. Zusätzlich werden die Ergebnisse der Wertermittlung in Geiselberg ausgelegt. Dies wird vermutlich 2015 erfolgen.

Wegeplanung

Anhand einer Übersichtskarte wurde die Verbesserung des Wegenetzes besprochen. Bis zur nächsten Sitzung des Vorstandes der Teilnehmergemeinschaft wird der Entwurf durch das DLR aktualisiert und durch einen Kostenentwurf ergänzt.

Strukturwandel in der Landwirtschaft

Die Folgen des Strukturwandels der Landwirtschaft für die Gemarkung wurden diskutiert. Dabei wurde die Möglichkeit eines Pachtmanagements zu Offenhaltung der Landschaft erörtert. Ortsbürgermeister Spieß verweist auf die bisherigen Tätigkeiten zusammen mit dem Institut für angewandtes Stoffstrommanagement Birkenfeld und regt einen Beratungstermin an.

Einen besonderen Dank an die fleißigen Helfer, die bereit waren, die Arbeit bei der Bodenuntersuchung tatkräftig zu unterstützen!

Rückblick Informationsveranstaltung zum Bodenordnungsverfahren in der Ortsgemeinde Geiselberg
am Dienstag, den 02.11.2010 im Bürgerhaus „Am Breitenstein" in Geiselberg

Wald hat Zukunft!
Die ländliche Bodenordnung ist ein wichtiges Instrument zur Umsetzung natur- und landschaftsverträglicher Flächennutzung, verbunden mit dem Ziel Vermögenswerte zu erhalten. Der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und der Einkommenssicherung sind ebenso wichtige Grundsätze.

Eigentumsklarheit und Erschließung z.B. sind wichtige Voraussetzungen um eine nachhaltige Waldbewirtschaftung zu ermöglichen. Ein wirksames Instrument diese Voraussetzungen sicherzustellen ist die Waldflurbereinigung.


Holz hat sich in den letzten Jahren zu einem immens wichtigen Energieträger entwickelt. Weltweit ist ein stetig steigender Bedarf an Holz und Holzprodukten festzustellen. Dies wird sich unweigerlich auch in den Erlösen aus der Holzproduktion niederschlagen.
Vor diesem Hintergrund wird auch eine nachhaltige Nutzung von Holz aus dem Privatwald immer wichtiger. Die Holznutzung aus heimischen Wäldern schafft zudem auch Einkommen, Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum in den ländlichen Räumen.

Auch Geiselberg hat einen hohen Anteil an Privatwald - zumeist in ungünstigen Klein- und Kleinstflächen. Die wirtschaftlichen Möglichkeiten dieser Klein- und Kleinstflächen sind begrenzt. Möglichkeiten hier Verbesserungen herbeizuführen zeigte die Veranstaltung im Bürgerhaus

Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren in Geiselberg geplant

Herr Willi Junk vom DLR hat mitgeteilt, dass auf den so genannten Einleitungsbeschluss zur Bodenordnung keine Widersprüche eingegangen sind und der entsprechende Bescheid Rechtskraft erlangt hat.

Am 15. März 2010 fand im Bürgerhaus am Breitenstein eine Aufklärungsversammlung zur Einleitung der Bodenordnungsverfahren in der Ortsgemeinde Geiselberg statt. Etwa 40 Grundstückseigentümer nahmen die Gelegenheit wahr, sich eingehend über das Verfahren zu informieren.

 Die Herren Junk und Laborenz vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
 Westpfalz informierten umfassen über die gesetzlichen Grundlagen, die Ziele
 und Abläufe sowie die Kosten der Bodenordnung.

Anhand verschiedener Beispiele aus anderen Ortsgemeinden wurden die diversen Möglichkeiten der Bodenordnung aufgezeigt und erläutert. Die anschließende Diskussion verlief sehr umfangreich und sachlich.

 

Weitere Informationen zum Verfahren finden Sie hier.

 

 

[ Ablauf einer Flurbereinigung << hier klicken ] [ Download als PDF-Dokument ]

[Möglichkeiten in der Bodenordnung als PDF-Dokument - 6MB ]

Niederschrift Wahl Vorsitzende Teilnehmergemeinschaft Geiselberg am 09.11.2010.doc

Niederschrift Wahl Vorstand Teilnehmergemeinschaft Geiselberg am 09.11.2010.doc

Flurbereinigungsbeschluss.pdf

Kontakt:

Zust. Dienststelle: DLR Westpfalz mit Dienstsitz: Kaiserslautern

zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Fischerstraße 12, 67655 Kaiserslautern
Email: Landentwicklung-Westpfalz@dlr.rlp.de

Abteilungsleitung: Semar, Horst
Telefon: 0631-3674268
Email:Horst.Semar@dlr.rlp.de

Gruppenleiter: Junk, Willi
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung: Laborenz, Frank
Sachgebietsleiter Verwaltung: Dockweiler, Birgit
Sachgebietsleiter Landespflege:Gillenberger, Gabriele
Sachgebietsleiter Bau: Müller, Lorenz